Product & Solutions

Engineering Base

Nonstop kooperatives Anlagen-Engineering - von Konzept bis Betrieb - konsistent, agil, zentral. Lassen Sie sich an unserem Stand von Engineering Base (EB) überzeugen!

Die Herausforderungen für moderne Engineering-Systeme 

Immer komplexere Aufgaben, immer weniger Zeit und daher der Wunsch nach mehr Kooperation: Für paralleles, simultanes Bearbeiten reicht die klassische Toolkette nicht mehr aus.

Internationale, multidisziplinäre Arbeitsteilung braucht skalierbare Systemarchitekturen, die alle Varianten der Installation unterstützen - vom Einzelplatz bis zum Cloud-Computing. Sie müssen sowohl Online-Kooperation auf derselben Datenbasis als auch Offline-Einbindungen von Lieferanten und Kunden bieten können.

Flexibilität: Verschiedene Disziplinen, Dokumente, Arbeitsweisen, Datenmodelle, Sprachen, Normen, etc. verlangen höchste Anpassungsfähigkeit.


Fantastisch und real: Zeitdruck erheblich reduzieren! 

Wie fantastisch wäre es, diese vielfältigen Aufgaben erheblich schneller zu bewältigen? Ohne fehleranfällige Datentransfers und Absprachen? Mit konsistenter Kooperation aller beteiligten Disziplinen, trotz globaler Verteilung, trotz unterschiedlicher Zeitzonen, Kompetenzen, Sprachen und Ingenieurskulturen? Mit modernem Plattform-Konzept, mit jederzeitigem Zugriff auf aktuelle Daten? Klingt fantastisch – und ist schon real: mit Engineering Base!

Von Natur aus kooperativ 

Das Prinzip des parallelen, simultanen Arbeitens sämtlicher Kerndisziplinen am selben universellen Datenmodell beendet das zeitraubende wie unzeitgemäße „Durchreichen“ von Informationen. Alle einmal erstellten Daten sind direkt für alle Beteiligten nutzbar, unabhängig von Ort, Zeitzone oder Sprache. So wird das digitale Abbild des Planungsgegenstandes zur jederzeit aktuellen Grundlage für agile Teamarbeit.


Konsistent ändern 

In Engineering Base zeigt sich jede Änderung in jeder Repräsentanz des geänderten Objekts - ohne Wartezeiten oder aufwändige Synchronisation. Dazu gehört selbstverständlich ein hochentwickeltes Änderungsmanagement. So gewährleistet das universelle Modell stets höchste Konsistenz der Gesamt-Dokumentation und macht Kooperation effizient.


Offen für Integrationen 

Neben der Parallelisierung aller Kerndisziplinen des Engineerings ist die kooperative Plattform Engineering Base zusätzlich offen für bidirektionale Anbindungen von weiteren Systemen wie Simulations- und Auslegungstools, 3D-Planung, PLM oder ERP. Zahlreiche Integrationen sind schon produktive Praxis. Kein anderes System bietet diese Universalität!


Moderne Systemarchitektur 

Engineering Base steht für maximale Skalierbarkeit – vom Notebook oder Einzelarbeitsplatz über die Mittelstands-Lösung bis zur Server-Farm mit Remote-Zugriff und hunderten Anwendern im weltweiten Netz.

Mit Engineering Base ist es möglich, Maschinen, Anlagen und mobile Systeme mit beliebiger Skalierbarkeit auch in der Cloud zu planen. Über Data-as-a-Service ist Engineering Base sowohl offen für die direkte Integration der Daten aus ergänzenden Systemen als auch für die Nutzung der vereinten Engineering-Daten in mobilen Anwendungen oder komplexen Informations-Portalen.